4. EABB 2017

EnergieRespekt

Wie die Energiewende aus ingenieurwissenschaftlicher Sicht gelingen kann

 

Mittwoch, 29. November 2017, 17 Uhr

Universitätsspital Basel, kleiner Hörsaal im ZLF, Hebelstrasse 20, 4056 Basel

Die Energiestrategie 2050 des Bundes nennt in erster Linie Ziele und zeigt Szenarien auf. Die Publikation EnergieRespekt (Faktor Verlag) zeigt auf, wo Massnahmen die grössten Wirkungen zeigen, welche Technologien dafür nötig sind und ob diese ökonomisch sinnvoll sind. Drei der fünf Autoren erläutern Ihnen, wie die zukünftige Energieversorgung sicher, umweltfreundlich, inländisch und rentabel sein kann.

17.00 –18.30 Uhr, anschliessend Apéro

 

Begrüsung

Christian Mathys, Leiter Energietechnik, Amt für Umwelt und Energie, Basel-Stadt

EnergieRespekt: Energiewende konkret

Armin Binz, Prof. dipl. Arch. ETH/SIA

  • Warum Energierespekt?
  • Fokus Gebäudepark: Potential und Entwicklung
  • Besitzen wir bereits die technischen Lösungen im Bau?

Die Technik machts möglich

Hanspeter Eicher, Prof. Dr.

  • Schlüsseltechnologien für die Energiewende
  • Schaffen wir die notwendige CO2 Reduktion?
  • Fokus Strom: Macht unser Stromnetz das mit?

Die volkswirtschaftliche Bilanz

Rolf Iten, Dr. oec. publ.

  • Welche Investitionen sind notwendig?
  • Wie wirtschaftlich sind diese Investitionen?
  • Nötige staatliche Rahmenbedingungen

 

 

 

Anmeldeschluss ist der 22. November 2017

Bitte melden Sie sich via E-Mail unter energieapero@fhnw.ch an.

 

(Outlook-Kalendereintrag 4. Energieapéro beider Basel_2017 als Download)