3. EABB 2018

Quartier Erlenmatt

Arealentwicklung, Energievernetzung, Kooperation

 

Mittwoch, 12. September 2018, 17 Uhr

Quartier Erlenmatt,
Goldbachweg,
4058 Basel

Im Norden von Basel entsteht ein neues Quartier. Die Umsetzung der Energieeffizienz am Bau sowie der Einsatz neuer Technologien und Dienstleistungen richten sich hier nach den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung. Es wird unmittelbar erfahrbar, wie die Energie- und Umweltpolitik des Kantons Basel-Stadt Gestalt annehmen. Das Planen und Ausführen von zukunftsweisenden, energietechnischen Lösungen in so grossen Arealen verlangt von allen Akteuren Weitsicht und Umsetzungswillen. Anhand ausgewählter Beispiele werden energetische Lösungen gezeigt und die Entwicklung des Areals unter dem Aspekt der 2000-Watt Gesellschaft beleuchtet.

17.00 –18.30 Uhr, anschliessend Apéro

Begrüssung

Urs Vonäsch,
Amt für Umwelt und Energie, Basel-Stadt

Pionierprojekt Erlenmatt-Ost

Jo Dunkel, Stiftung Habitat, Basel-Stadt

  • Energetische, ökologische und soziale Grundsätze
  • Realisiertes Projekt mit Zielen der 2000-Watt Gesellschaft
  • Gemeinsame Entwicklung mit Baurechtsnehmern
  • Erfahrungen aus der Praxis

Arealnetz und Wärmeerzeugung

Bernhard Schmoker, ADEV, Liestal

  • Konzept der Energiezentrale und Wärmenetz
  • Eignung für welche Quartiere?
  • Erste Erkenntnisse aus der Praxis

Dezentrale Stromproduktion und Contracting

Andreas Appenzeller, ADEV, Liestal

  • Optimierung des Eigenverbrauchs mit Sektorkopplung
  • Eigenverbrauchsdienstleistungen als Contractor
  • E-Mobilität: Car-sharing und bidirektionale Nutzung der Batterie

 

Anmeldeschluss ist der 3. September 2018

Bitte melden Sie sich via E-Mail unter energieapero@fhnw.ch an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Bestätigung richtet sich nach dem Eingang der Anmeldung.

(Flyer 3. Energieapéro 2018 beider Basel als Download)

(Outlook-Kalendereintrag 3. Energieapéro beider Basel 2018 als Download)